Braunschweig

Bus hinterlässt rutschige Spur - Drei Jugendliche verletzt


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

01.09.2017

Braunschweig. Am Donnerstagnachmittag sind vier Jugendliche mit ihren Kleinkrafträdern schwer gestürzt. Sie erlitten Prellungen und Schürfwunden. Grund für die Unfälle war ein geplatzter Kühlschlauch eines Linienbusses, der die Fahrbahn auf dem Neustadtring verunreinigte. Bei einem Unfall auf der Thunstraße wurde zudem ein 16-Jähriger schwerverletzt.



BDurch einen geplatzten Kühlschlauch an einem Linienbus und austretender Flüssigkeit wurde am Donnerstagnachmittag die Fahrbahn auf dem Neustadtring aus Richtung Rudolfplatz auf einer Länge von etwa 400 Meter verunreinigt. Auf der glitschigen Spur kamen zwei 16 und 17 Jahre alte Fahrer mit ihren Kleinkrafträdern zu Fall und erlitten Prellungen und Schürfwunden. Ein 16 Jahre alter Mitfahrer bei dem Älteren wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Roller wurden beschädigt. Die Feuerwehr reinigte die Straße.

Schwerverletzterauf der Thunstraße


Schwer verletzt wurde ein ebenfalls 16-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades am späteren Nachmittag. Der Jugendliche war auf der Thunstraße in Richtung Wenden unterwegs, als er aus unbekannten Gründen gegen den Bordstein geriet und auf die Fahrbahn stürzte. Mit diversen Knochenbrüchen kam er ins Krankenhaus.


zur Startseite