CDU-Stadtverband lud zum Ortsrundgang in Fümmelse ein

14. April 2018
Der CDU-Stadtverband mit seinem Vorsitzenden Andreas Meißler (6. v. l.) freute sich über die positive Resonanz zum Ortsrundgang in Fümmelse. Foto: CDU
Anzeige
Wolfenbüttel. „Die LKW-Fahrer werden von ihren Navigationsgeräten durch den Ort ge­führt obwohl es kürzere Routen zu den Verbindungen Bundesstraße und Autobahn gibt“, so Orts­vorsitzender Peter Emmerich im Rahmen der Begehung. Über die Drehstraße, Fümmelser Straße und den Thieder Weg rollt der Schwerlastverkehr.

Anzeige

Anwohner und vor allem Schulkin­der auf ihrem Weg zur Grundschule müssen die befahrenen Straßen überqueren. Die Teil­nehmer des Rundgangs konnten sich selbst ein Bild von den Situationen vor Ort machen.

In diesem Zusammenhang wurde die geplante Verkehrsberuhigung auf dem Thieder Weg erörtert. Drei Grüninseln zwischen den Einmündungen in die Straßen „Obere Dorfstraße“ und „Im Burgkamp“ sollen zukünftig dafür sorgen, dass der Gehweg nicht mehr befahren wird.

Die Geräteausstattung des Spielplatzes an der Fümmelser Straße ist offen. Hierzu hatte die CDU-Ortsratsfraktion bereits am 6. November des vergangenen Jahres einen Antrag für neue, zeitgemäße Spielgeräte gestellt. Im Interesse und zum Wohle der Kinder sollte eine zeitnahe Umsetzung erfolgen.

Weitere 100 Bauplätze werden in Fümmelse ausgewiesen und so attraktiver Wohnraum in Stadtnähe geschaffen. Die geplanten Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen der Kindertages­stätte bilden hierbei einen wichtigen und ergänzenden Baustein für junge Familien.

Einen wesentlichen Punkt im zweiten Quartal stellen die weiteren Beratungen zur Umgestal­tung der „Kolonie“ dar. Der Ortsrat hatte sich in seiner letzten Sitzung bereits auf eine Bege­hung am Freitag, 18. Mai um 16 Uhr einvernehmlich verständigt.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen