whatshotTopStory

Discgolf in der Region - Hier geht's

von Robert Braumann


Discgolf gilt als Trendsportart. Foto: T. Raedlein
Discgolf gilt als Trendsportart. Foto: T. Raedlein Foto: T. Raedlein

Artikel teilen per:

24.05.2016


Region. Die Region ist in Sachen Discgolf ziemlich weit vorne. Auf verschiedenen "Strecken" kann nach Herzenslust gespielt werden. regionalHeute.de hat die Übersicht. 

Discgolf (Frisbee-Golf‘) ist eine Trendsportart, die sich international wachsender Beliebtheit erfreut. Dies gilt nicht nur für Sportler aus entsprechenden Vereinen, sondern insbesondere für den Freizeitsport sowie auch den Schulsport. Discgolf ist ein Sport mit speziellen Flugscheiben, die besonders lange und schön fliegen. Es wird ausgehend von einem Abwurf versucht mit möglichst wenigen Würfen ein Korbziel zu erreichen. Dabei werden Weiten von bis zu 180 Meter überbrückt und Hindernisse auf faszinierende Weise umspielt.

Breites Angebot


In Braunschweig kann auf zwei Kursen gespielt werden. Zum einen im Bürgerpark auf mobile Körbe oder bestimmte Objekte und zum anderen im Westpark auf festinstallierte Körbe. In Wolfenbüttel gibt es einen Parcours im Seeligerpark und im Wolfenbütteler Ortsteil Linden sowie einige Parcours ohne festinstallierte Körbe. Genaueres gibt es auf der Seite der Tee-Timers. Der im Peiner Heywood-Park gelegene Parcours umfasst 12 Bahnen mit kleinen Hindernissen. Auch im Allerpark Wolfsburg kann gespielt werden und auch am Salzgitter See gibt es Bahnen. Darüber hinaus existiert ein weiterer 9-Loch-Parcours mit festinstallierten Körben am Tankumsee.


zur Startseite