Wolfenbüttel

Drei Verletzte durch Unfälle nach Wintereinbruch


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

16.02.2018

Landkreis. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Donnerstagnachmittag durch den kurzen Wintereinbruch zu zwei Unfällen. Dabei wurden drei Personen verletzt.



Eine 18-jährige Fahranfängerin kam um 15:15 Uhr mit ihrem Auto auf der Kreisstraße 620 bei schneeglatter Straße in Höhe der Abfahrt zur Mülldeponie Bornum von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich und blieb schließlich im Straßengraben auf dem Dach liegen. Am PKW und an einem Verkehrszeichen entstand Sachschaden von mehr als 5.000 Euro. Die junge Fahrerin wurde leicht verletzt.

In Evessen kam eine 18-Jährige um 15:35 Uhr mit ihrem Audi ebenfalls auf winterglatter Straße ins Schleudern, prallte gegen eine Leitplanke und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Wagen mit dem entgegenkommenden Volvo einer 52-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen, die aus Evessen stammen, leicht verletzt, die 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, etwa 20.000 Euro. Sie mussten beide abgeschleppt werden.


zur Startseite