Wolfenbüttel

Drei Verletzte nach missglücktem Wendemanöver


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

30.08.2017

Wolfenbüttel. Am Mittwoch gegen 11:30 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 615 zwischen Halchter und Ohrum ein Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Nach ersten Ermittlungen versuchte ein Audifahrer, der in Richtung Halchter unterwegs war, aufgrund eines Rückstaus zu wenden. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Mercedes.



Durch den Zusammenstoß drehten sich beide Fahrzeug um die eigene Achse und landeten im angrenzenden Straßengraben. Bei dem Unfall wurden der 43-jährige Audifahrer, ein 78-jähriger Beifahrer aus dem Mercedes schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die 76-jährige Fahrerin des Mercedeswurde leicht verletzt. Sie wurden alle mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. An den älteren Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt, sie mussten abgeschleppt werden.

Aufgrund der zeitgleichen Sperrung der Autobahn A 395 in Höhe Flöthe und des dadurch erhöhten Verkehrsaufkommens kam es auch auf der Landesstraße 615 während der Unfallaufnahme und während der Bergungsarbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


zur Startseite