Sie sind hier: Region >

DRK-Ortsverein Denkte spendet 500 Euro an Wolfenbütteler Tafel



Wolfenbüttel

DRK-Ortsverein Denkte spendet 500 Euro an Wolfenbütteler Tafel


Erdmuth Queißer (vorne links) überreicht zusammen mit ihren Ortsvereins-Mitgliedern die Geldspende an Juliane Liersch. Foto: DRK
Erdmuth Queißer (vorne links) überreicht zusammen mit ihren Ortsvereins-Mitgliedern die Geldspende an Juliane Liersch. Foto: DRK

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Die Tafel des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel erhielt jetzt eine Spende über 500 Euro für das Projekt „Tafel packt Babytasche“. Das berichtet das DRK in einer Pressemitteilung. Das Geld stammt demnach aus der Kasse des Ortsvereins Denkte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).



Die Vorsitzende Erdmuth Queißer hatte zur Scheck-Übergabe an Juliane Liersch zahlreiche Aktive aus ihrem Verein ins DRK-Solferino mitgebracht. „Wir treffen uns hier zum gemeinsamen Mittagessen als kleines Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit“, erklärt Queißer. Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins engagieren sich beispielsweise regelmäßig rund um die Blutspende oder bieten einen Besuchsdienst an.

„Ich bedanke mich im Namen der Tafel für diese großzügige Spende“, sagt Juliane Liersch, Koordinatorin des Eberts Hof, in dem neben der Tafel auch die Rotkreuz-Boutique beheimatet ist. Schon in den vergangenen Jahren gab es Spenden aus Denkte. „Letztes Jahr haben wir damit die Spielecke für Kinder im Eberts Hof eingerichtet“, erzählt Liersch.



In diesem Jahr fließen die 500 Euro in das Projekt „Tafel packt Babytasche“, das Frauen unterstützt, die ihr erstes Kind erwarten und sich in einer finanziellen Notlage befinden. Sie bekommen von der Tafel ein individuelles Paket, das viele der notwendigen Anschaffungen enthält, die man beim ersten Kind benötigt – beispielsweise Windeln und Babynahrung.

Bei Bedarf beschafft die Tafel aber auch Kinderbettchen und -wagen. „Die wollen wir von dem Spenden-Geld kaufen“, sagt Liersch und ergänzt: „Wer ein Kinderbett oder einen Kinderwagen übrig hat und für unser Projekt spenden möchte, kann uns die Sachen gerne im Eberts Hof zu den Öffnungszeiten vorbei bringen.“


zum Newsfeed