Sie sind hier: Region >

DRK sucht Erste-Hilfe-Ausbilder



Wolfenbüttel

DRK sucht Erste-Hilfe-Ausbilder

von Robert Braumann


Hier demonstriert die DRK-Ausbildungsbeauftragte Melanie Niestrop einer Schulklasse den richtigen Umgang mit einer Rettungsdecke. Foto: DRK
Hier demonstriert die DRK-Ausbildungsbeauftragte Melanie Niestrop einer Schulklasse den richtigen Umgang mit einer Rettungsdecke. Foto: DRK Foto: DRK

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Das Deutsche Rote Kreuz zählt in Wolfenbüttel zu den größten Anbietern von Erste-Hilfe-Kursen. Fast jeden Samstag gibt es einen Kursus an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Dazu kommen Aufträge unter der Woche in Kindergärten, Schulen und Firmen. Dieses Angebot tragen die ehrenamtlichen Erste-Hilfe-Ausbilder des DRK. „Wer Lust hat, mit Menschen zusammenzuarbeiten und sich für die Erste Hilfe einsetzen möchte, kann gerne bei uns einsteigen“, sagt Melanie Niestrop, die Ausbildungsbeauftragte beim DRK.

Im Notfall die richtigen Handgriffe zu kennen, um Menschenleben zu retten, ist ein ein wertvolles Wissen. Wie man Verbände richtig anlegt, Menschen in die stabile Seitenlage bringt oder einen Verletzten beatmet – diese Kenntnisse vermitteln die Ausbilder. Vorkenntnisse für dieses Ehrenamt seien zwar erwünscht aber keine Voraussetzung. Für angehende Ausbilder steht zunächst selbst eine Ausbildung an, die das DRK vollständig finanziert. Nach Abschluss geht es los: Ausbilder unterrichten in Kindergärten und Grundschulen – „etwa in unserer Aktion Fahrradprüfung, die in Wolfenbüttel an mehreren Schulen läuft“, so Niestrop.

Unternehmen buchen ebenfalls die Dienste der Erste-Hilfe-Lehrer. „Nachdem die Pflichtpräsenz von zwei auf einen Tag reduziert wurde, ist diese Schulung für Firmen sogar noch interessanter geworden“, erklärt die Ausbildungsbeauftragte. An den Wochenenden laufen im DRK-Kreisverband zudem zahlreiche Kurse: Erste-Hilfe-Forbildungen und -Ausbildungen sowie Erste Hilfe am Kind. „Auch Senioren wollen fit in Erster Hilfe bleiben und buchen Schulungen bei uns“, so Niestrop. Die Rotkreuzlerin hofft, noch weitere Menschen für das Ehrenamt des Ausbilders begeistern zu können. Wer Interesse hat, kann sich jederzeit im DRK-Kreisverband unter (05331) 97 50 200 melden.


zur Startseite