whatshotTopStory

DRK versorgte Einsatzkräfte bei Großbrand in Hornburg


Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK versorgten die Feuerwehrleute mit Getränken. Foto: DRK
Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK versorgten die Feuerwehrleute mit Getränken. Foto: DRK

Artikel teilen per:

22.02.2018

Hornburg. Beim Großbrand bei der Druckerei Sattler in Hornburg am Mittwoch war die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel im Einsatz. Die zwölf ehrenamtlichen Helfer verpflegten die Feuerwehrleute mit Getränken. Dies berichtet das Deutsche Rote Kreuz am Donnerstag.



„Die Einsatzleitstelle bat mich, Kontakt zur Feuerwehr aufzunehmen. Die haben Heiß- und Kaltgetränke für 120 Personen angefordert“, berichtet Dirk Jürges, SEG-Leiter. Zusammen mit seinen Helfern habe er daraufhin die Getränke im DRK-Solferino am Exer vorbereitet und in Thermen abgefüllt.

Eine SEG-Gruppe rückte mit einem Mannschafts- und einem Gerätewagen nach Hornburg aus und versorgte die Feuerwehrkameraden. „Wir haben zudem noch einen Vorrat für die Brandwache dagelassen“, so Jürges. Eine weitere Gruppe der DRK-Helfer hielt sich am Exer in Bereitstellung. „So hätten wir sofort reagieren können, wenn noch Mahlzeiten angefordert worden wären“, erklärt der DRK-Mann Jürges. Dies sei aber nicht notwendig gewesen, da der Brand schnell gelöscht war. Jürges fügte hinzu: „Es ist alles reibungslos abgelaufen.“

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/grossfeuer-in-druckerei-meterhohe-flammen-ueber-hornburg/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfenbuettel.de/nach-grossbrand-produktionsleiter-ueber-zukunft-von-druckerei/


zur Startseite