Sie sind hier: Region >

Einsatz in Brandenburg für die Feuerwehr Braunschweig beendet



Braunschweig

Einsatz in Brandenburg für die Feuerwehr Braunschweig beendet


Die Einheiten kehren heute nach 56 Stunden zurück zum Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Innenstadt zurück. Symbolfoto: Anke Donner
Die Einheiten kehren heute nach 56 Stunden zurück zum Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Innenstadt zurück. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Der Einsatz in Brandenburg ist für die Feuerwehr Braunschweig beendet. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Braunschweig werden heute am Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Innenstadt zurückerwartet. Seit 10 Uhr befinden sich die Kräfte im Rückbau der Wasserversorgung.



Sie werden durch den Dienst habenden B-Dienst Herrn Brandoberamtsrat Bernd Matthias Uster sowie vom Stadtbrandmeister Ingo Schönbach in Empfang genommen.

Für Rückfragen zum Auftrag vor Ort und weiteren Einsatzdetails steht der Abschnittsleiter Brandamtsrat Krone für eine kurze Zeit zur Verfügung und beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.


Das Hytrans Fire System (HFS) kann am heutigen Abend kurz präsentiert werden und es können weitere Detailfragen an fachkundige Kameraden gestellt werden. Dieses war das Kernstück unseres Auftrages in Brandenburg zur Wasserförderung und ist in der Region Braunschweig einmalig.

Die eingesetzten Braunschweiger Kräfte werden vermutlich gegen 17 Uhr wieder ihr Feuerwehrhaus in der Eisenbütteler Straße erreichen.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/feuerwehr-hilft-weiterhin-bei-waldbrand-in-brandenburg/


zur Startseite