Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Fahrerflucht mit 180 km/h - Polizei sucht Zeugen



Wolfsburg

Fahrerflucht mit 180 km/h - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht einen VW Sharan.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Eine Funkstreifenbesatzung der Polizei wollte am Montagabend auf der Wolfsburger Landstraße gegen 23:53 Uhr einen Autofahrer in seinem VW Sharan kontrollieren. Wie aus einer heutigen Pressemitteilung hervorgeht, ignorierte der Fahrer trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Haltezeichen und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit.



Der Fahrer bog in die Straße Westerlinge ein, wendete sein Fahrzeug und fuhr wieder in Richtung Wolfsburger Landstraße zurück. Die Rotlicht zeigende Ampel an einem dortigen Schnell-Restaurant überfuhr der Tatverdächtige mit einer Geschwindigkeit von circa 60 km/h und bog in Richtung Wolfsburger ab. Die nächste rote Ampel an der Wolfsburger Landstraße, in Richtung Wolfsburg wurde ebenfalls bei Rot überfahren. Die beiden Fahrzeuge, welche an der dortigen Haltlinie warteten, wichen dem Tatverdächtigen aus, da sie vermutlich die Sondersignale rechtzeitig akustisch und visuell wahrgenommen hatten. Hier hätte es durchaus zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kommen können.

Die Fahrt ging nun weiter über die Wolfsburger Landstraße, die A39 in Richtung Brome. Dabei wurden Spitzengeschwindigkeiten von über 180 km/h erreicht und die Beamten verloren den Flüchtenden zeitweise aus den Augen. Die Verfolgung mit zwischenzeitlich weiteren hinzugezogenen Streifenwagen ging über die Hauptstraße in Tappenbeck, die B248 nach Jembke, die Hoitlinger Straße in Richtung Hoitlingen.
Hier wurde der Sharan verloren. Durch das Kennzeichen konnte die Halteranschrift des Fahrzeughalters im Landkreis Gifhorn ausgemacht werden. Die Beamten fanden das verlassene Fahrzeug auf einem Sportplatzparkplatz in Tiddische vor. Der Fahrzeughalter wurde von den Beamten an seiner Wohnanschrift angetroffen und zu dem Sachverhalt befragt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen, die den flüchtigen Sharan gesehen haben. Insbesondere bitten die Beamten die Fahrzeugführer der beiden Pkws, die an der Kreuzung Wolfsburger Landstraße, Ecke Hafenstraße zur Seite fuhren, sich bei den Beamten auf der Polizeiwache in Wolfsburg zu melden. Die Rufnummer lautet 05361/4646-0.


zur Startseite