Sie sind hier: Region >

Feuer-Drama: Zwei Familien an Wohnungseigentümer vermittelt



Wolfenbüttel

Feuer-Drama: Zwei Familien an Wohnungseigentümer vermittelt

von Nick Wenkel


Nach dem verheerenden Feuer in der Zickerickstraße konnten bereits zwei Familien vermittelt werden. Foto: Aktuell24
Nach dem verheerenden Feuer in der Zickerickstraße konnten bereits zwei Familien vermittelt werden. Foto: Aktuell24 Foto: aktuell24

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Fast genau drei Wochen ist es her, seit ein Großbrand ein Haus in der Zickerickstraße vernichtete. Die Bewohner des Hauses können seitdem nicht in das vollkommen zerstörte Haus zurückkehren. Um ihnen die Wohnungssuche zu erleichtern, bot die Stadt Wolfenbüttel bereits kurz nach dem Feuer Hilfe an.



Acht Wohnungsangebote seien dabei innerhalb der vergangenen Tagen eingegangen. Wie Stadtsprecher Thorsten Raedlein auf Anfrage unserer Online-Zeitung bestätigt, konnten zwei Familien sogarbereits vermittelt werden. „Bei anderen Familien finden noch Gespräche statt. Wir danken den Bürgern ausdrücklich für die bisherige Hilfe", so Raedlein.

Hintergrund


Am späten Dienstagabend wurde die Feuerwehr in die Zickerickstraße gerufen. Ein Mehrfamilienhaus an der Ecke Goslarsche Straße stand in Flammen. Über die gesamte Einsatzdauer waren mehr als 150 Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt. Unterstützt wurden die Kräfte dabei durch die Berufsfeuerwehr Braunschweig mit einer zusätzlichen Drehleiter. Fünf Menschen wurden, zum Teil schwer verletzt, aus dem brennenden Gebäude gerettet. Da sich die Flammen schnell ausbreiteten, musste sich ein Bewohner mit einem Sprung aus dem 2. Obergeschoss in ein Rettungskissen retten. Bei der Landung zog er sich jedoch lebensgefährliche Verletzungen zu. Er verstarb einige Tage später.


Die Stadt richtete anschließend eine Koordinierungsstelle ein. Unter beschwerdemanagement@wolfenbuettel.de können Spendenangebote gemeldet werden. Neben den Spenden für die Betroffenen werden weiterhinr Wohnungen gesucht. Angebote können an Christa Bröder unter der Telefonnummer 05331 86-262 abgegeben werden oder per Mail an christa.broeder@wolfenbuettel.de.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/nach-grossbrand-stadt-sucht-wohnungen-fuer-betroffene/

https://regionalwolfenbuettel.de/wohnhaus-in-der-zickerickstrasse-steht-in-flammen/

https://regionalwolfenbuettel.de/nach-grossbrand-61-jaehriges-brandopfer-verstorben/


zur Startseite