whatshotTopStory

Feuer in der Auguststadt: Mehrere Wertstoffsäcke brannten


Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Haus verhindern. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel/Michael Hoppmann
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Haus verhindern. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel/Michael Hoppmann Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

12.12.2017

Wolfenbüttel. Die Feuerwehr wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag um 0:05 Uhr zu einem „Brand am Gebäude“ alarmiert. Einsatzort war die Rosenmüllerstraße in der Auguststadt. Ein Rollwagen, der mit gelben Wertstoffsäcken zur Abholung bereit stand, war in Brand geraten. Wie die Feuerwehr Wolfenbüttel mitteilt, stand dieser dicht an der Gebäudewand.


Aufgrund der Nähe zur Feuerwache waren die Löschfahrzeuge schnell am Einsatzort und konnten mit der Brandbekämpfung beginnen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte dadurch verhindert werden. Einsatzleiter Michael Pförtner konnte zügig die Meldung „Feuer Aus“ an die Leitstelle in Braunschweig übermitteln. Als abschließende Maßnahme wurde die Brandstelle noch einmal mit einer Wärmebildkamera überprüft, um eventuell versteckte Glutnester an der Fassade auszuschließen.

Da die Ursache für dieses Feuer nicht eindeutig feststand, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei teilte am Dienstagvormittag mit, dass es sich vermutlich um Brandstiftung handelt.


Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel


Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/serie-von-muellbraenden-haelt-feuerwehr-und-polizei-in-atem/


zur Startseite