Sie sind hier: Region >

Goslar: Feuer in Schulgebäude - Feuerwehr probte den Ernstfall



Goslar

Feuer in Schulgebäude - Feuerwehr probte den Ernstfall

Es galt insgesamt 14 Personen zu retten und ins Freie zu bringen.

Es wurde ein Feuer in einer Schule simuliert.
Es wurde ein Feuer in einer Schule simuliert. Foto: Feuerwehr Goslar

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Am Donnerstagabend fand für den 3. Zug der Feuerwehr Goslar eine Übung in der Grundschule Oker statt. Für eine starke Verrauchung im Treppenhaus bis zur Verwaltung im 3. Obergeschoss sorgte ein angenommenes Feuer im Schulgebäude. Da bei dieser Übung insbesondere die Menschenrettung Priorität hatte, galt es insgesamt 14 Personen zu retten und ins Freie zu bringen. Das berichtet die Feuerwehr Goslar in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Großübung am Rammelsberg - Mindestens sechs Personen vermisst


Hierbei wurde die Drehleiter auf dem Schulhof in Stellung gebracht, um Personen von einem Balkon über den Drehleiterkorb zu retten. Von der anderen Gebäudeseite wurden mithilfe tragbarer Leitern weitere Personen in Sicherheit gebracht. Der Angriffstrupp ging unter Atemschutz in das stark verqualmte Schulgebäude zur Erkundung in das innere vor. Dabei wurden mehrere Räumlichkeiten nach weiteren Personen abgesucht. Während des Übungseinsatzes wurde für den weiterhin fließenden Verkehr eine Verkehrssicherung vorgenommen. Nach rund 30 Minuten konnte Übungsleiter Ullrich Kohl erfolgreich Übungsende melden.



Die
Die "Schüler" wurden über die Drehleiter aus dem Gebäude geholt. Foto: Feuerwehr Goslar


Bei einem anschließenden Gespräch mit allen Beteiligten wurden die gemachten Erfahrungen ausgetauscht und Feedback gegeben. Das Gebäude wurde anschließend wieder belüftet. Gute Erkenntnisse konnten hierbei gewonnen werden und werden die weitere Ausbildung einfließen.


zum Newsfeed