Wolfenbüttel

Feuerwehr in Heere muss Blutspendetermin absagen


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

18.07.2016




Heere. Aufgrund einer Fehlplanung musste die Freiwillige Feuerwehr Heere den für 27. Juli 2016 fest eingeplanten Blutspendetermin absagen. Dazu Peter Friedsch, Gebietsreferent beim DRK-Blutspendedienst NSTOB: „Wir entschuldigen uns bei allen unseren Spenderinnen und Spendern, die wir bereits zu dieser Ferien-Blutspendeaktion eingeladen haben. Die kurzfristige Absage trifft natürlich auch uns in unserem Bemühen, die Versorgung mit Blutkonserven sicherzustellen!“

Nächster Blutspendetermin im Bereich Haverlah / Heere ist der 30. August 2016 in Groß Elbe. „Zu dieser Blutspendeaktion wird rechtzeitig eingeladen und der Termin wird in jedem Fall stattfinden!“, so Friedsch abschließend. Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73.Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.

Detaillierte Informationen zur Blutspende sowie zu den aktuellen Blutspendeterminen sind unter der Spender-Hotline 0800 – 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem deutschen Festnetz) oder im Internet unter der Adresse www.blutspende-nstob.de abrufbar.


zur Startseite