Sie sind hier: Region >

Feuerwehr Wolfenbüttel bildete neue Drehleitermaschinisten aus



Wolfenbüttel

Feuerwehr Wolfenbüttel bildete neue Drehleitermaschinisten aus


Die Feuerwehr Wolfenbüttel hat Drehleitermaschinisten ausgebildet. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel
Die Feuerwehr Wolfenbüttel hat Drehleitermaschinisten ausgebildet. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Unter der Federführung eines neuen Ausbilder-Teams begann Ende November vergangenen Jahres der erste Vollzeit-Lehrgang, an dem drei Auszubildende zum Drehleitermaschinisten teilnahmen. In der Geschichte der Feuerwehr Wolfenbüttel so der erste Lehrgang dieser Art.



Wie die Feuerwehr Wolfenbüttel berichtet, legten drei Feuerwehrleute ihre Prüfung bereits im vergangenen Jahr ab, zwei weitere Auszubildende im Januar 2018 beim zweiten Vollzeit-Lehrgang. Ausgebildet wurde nach dem Ausbildungsplan der "Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren" (AGBF). In einer Mischung aus Theorie und Praxis wurden die Feuerwehrleute geschult, um in Zukunft die Gruppe der Drehleitermaschinisten in der Feuerwehr Wolfenbüttel zu verstärken.

Das Besondere an diesen Lehrgängen war, dass dies - im Gegensatz zur letzten Ausbildung 2014 - in Vollzeit geschah. Hierzu wurden Dienstpläne der Teilnehmer so gestaltet, dass sie in ihrer Freizeit diesen Kurs mit Erfolg absolvierten. Neben der theoretischen Schulung, die in der Feuerwache stattfand, galt es für die „Azubis“ verschiedene Einsatzszenarien abzuarbeiten, unter anderem am Schloß, am Rathaus und am Exer. Hierbei fanden sowohl Übungen im Bereich der Brandbekämpfung statt, als auch die Rettung von Menschen mit der Krankentrage und Schleifkorbtrage. Mit Fingerspitzengefühl manövrierten die Auszubildenden, kritisch beäugt von den Ausbildern, den Korb der Drehleiter an Fenstern und Dächern entlang.



[image=5e17710d785549ede64de488]

"Im Ernstfall sind das Handgriffe, die sitzen müssen. Auch nachts um drei Uhr, wenn wir zu einem Feuer mit Menschen in Gefahr in die enge Altstadt ausrücken müssen", gibt Ausbilder Lars Markwardt zu bedenken. Obgleich des Trainings mit ernstem Hintergrund, kam auch der Spaß nicht zu kurz- überraschenderweise während der praktischen Übungen mit einem wenig internationalem Flair, als die Auszubildenden am Schlossplatz übten. "Wir wurden durch Andreas Meichsner, der für die New York Times über Städte wie Berlin, Rotterdam, Helsinki und Warschau schon Fotoreportagen gemacht hat, angesprochen, ob wir ihn für ein optimales Bild nicht etwas in die Höhe fahren könnten", berichtet Lars Markwardt. Autos auf dem Parkplatz versperrten die freie Foto-Sicht auf das Schloß Wolfenbüttel. "Die Maschinisten fuhren ihn in etwa fünf Meter Höhe und er konnte nun die Bilder optimal in Szene setzen. Wir hoffen, dass wir damit einen kleinen Beitrag leisten konnten, dass unsere Stadt Wolfenbüttel auch auf der anderen Seite des Ozeans einen Platz neben den genannten europäischen Metropolen in der New York Times erhält", bilanziert Markwardt.

Sven Dost, Lars Schäfer, Marcel Günther, Marc Jäger und Mark Steffens dürfen sich jetzt als geprüfte neue "Maschinisten für Hubrettungsfahrzeuge" bezeichnen.


zum Newsfeed