LIVE-Ticker zum Sturm in der Region

Sie sind hier: Region >

Freiwillige packen Pakete für bedürftige Menschen in Südosteuropa



Salzgitter

Freiwillige packen Pakete für bedürftige Menschen in Südosteuropa


Foto: Jonas Walter/Archiv
Foto: Jonas Walter/Archiv Foto: Jonas Walter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Bad. Zum ersten Mal werden im Südstadtzentrum Pakete für den Johanniter-Weihnachtstrucker gepackt. Die Hilfsaktion, die bedürftige Menschen in Südosteuropa mit Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Mehl und Öl versorgt, ist ein bundesweites Projekt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Darüber informieren die Johanniter in einer Pressemitteilung.



Am 8. Dezember sollen sich die Kartons nun in Salzgitter-Bad füllen und zwar mithilfe vieler fleißiger Helfer. Quartiersmanagerin Susanne Felka werdezwischen 10 Uhr und 12:30 Uhr eine Packstraße im Südstadtzentrum einrichten und dann können Kakao, Kekse und Zucker schnell in die vorbereiteten Pakete wandern. Damit die Helfer auch nicht mit leerem Magen anpacken müssen, gebees kleine Snacks, Getränke und stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Auch die Kindergruppe des Südstadtzentrums und die Johanniter-Ehrenamtlichen würdenmit vor Ort sein.

Bundesweit beteiligen sich demnach mehr als 60 Johanniter-Dienststellen an der Sammelaktion - auch an Schulen, Kindergärten, in Vereinen und Firmen sowie von Privatleuten werdefleißig gesammelt. Noch bis zum 16. Dezember könnten die Pakete in die Abgabestellen gebracht werden. Am zweiten Weihnachtsfeiertag würdendie LKW dann von Bayern aus im Konvoi in Richtung Rumänien, Ungarn, Bosnien, Albanien und in die Ukraine starten.


Weitere Informationen, auch zu den Abgabestellen und dem Inhalt der Pakete, gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker.

Für Fragen rund um die Weihnachtstrucker-Aktion ist Johanniter-Quartiersmanagerin Susanne Felka unter der Telefonnummer 05341 2846196 erreichbar.


zur Startseite