whatshotTopStory
videocamVideo

Frontalzusammenstoß: Feuerwehr befreite Schwerverletzten

von Sandra Zecchino


Die Feuerwehr musste das Dach des Fahrzeuges öffnen. Video/Fotos: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

01.08.2017

Gifhorn. Auf der Landstraße 321 zwischen Rethen und Groß Schwülper stießen am heutigen Dienstag gegen 12.15 Uhr zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Eine Person musste aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Dafür öffnete die Feuerwehr das Dach.



Ein 34-jähriger Golffahrer aus dem Landkreis Wernigerode war in Richtung Rethen unterwegs. Nach ersten Angaben vor Ort übersah er bei einem Überholversuch den entgegenkommmenden Touran. Dieses konnte bisher jedoch noch nicht bestätigt werden. Die beiden Fahrzeuge stießen jeweils an der Fahrerseite frontal zusammen. Der Golf wurde dadurch in den Graben geschleudert, der Fahrer schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Die 18-jährige Fahrerin des Touran sowie die 18 und 16 Jahre alten Mitinsassen aus Braunschweig und Groß Schwülper konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurden leichtverletzt ins Klinikum nach Wolfsburg gebracht.

„Bei unserem Eintreffen fanden wir den Golf im Graben vor“, so Einsatzleiter und Ortsbrandmeister von Meine, Lutz Jäger. „In Absprache mit dem Rettungsdienst haben wir das Dach des Fahrzeuges durch den Einsatz von Schere und Spreizer abgenommen, um so eine patientenschonende Rettung vornehmen zu können.“ Die Teams mehrerer Rettungswagen und mehrere Notärzte kümmerten sich um die verletzten Personen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Meine und Groß Schwülper waren mit 18 Mitgliedern im Einsatz.

Die Polizei in Meine bittet Zeugen, die Hinweise zu der Fahrweise des Wernigeroders oder zum Unfallhergang machen können, sich unter 05304/9123-0 zu melden.

[image=5e176e54785549ede64dbafb]


zur Startseite