whatshotTopStory

Gefahrguttransporter bei Wittingen verunglückt

von Bernd Dukiewitz


Bei Wittingen kam es zu einem Unfall mit Schwerletztem. Fotos: Hawellek/Kreispressestelle
Bei Wittingen kam es zu einem Unfall mit Schwerletztem. Fotos: Hawellek/Kreispressestelle

Artikel teilen per:

14.02.2017

Gifhorn. In den Morgenstunden ist zwischen Wittingen und Waddekath ein Gefahrguttransporter mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei ist der Transporter umgekippt und hatte seine aus Acetylen und Stickstoff bestehende Ladung verloren. Die Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt.



Gegen 7.40 Uhr wollte eine 41-jährige Wittingerin mit ihrem Honda CRX von einem Feldweg kommend die L 282 in Richtung Rade überqueren und übersah hierbei einen aus Richtung Diestorf kommenden Kleintransporter, der von einem 52-jährigen aus Oebisfelde gesteuert wurde.

Beide Fahrzeuge kollidierten und landeten im unbefestigten Seitenraum, wo der Kleintransporter auf die Fahrerseite kippte. Die 41-jährige zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Celle geflogen werden. Der 52-jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Kleintransporter hatte Acetylen- und Stickstoffbehälter geladen. Diese wurden jedoch bei dem Unfall nicht beschädigt, so dass der vorsorglich alarmierte Gefahrgutzug der Feuerwehr letztlich wieder beidrehen konnte. Die Landesstraße wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten bis 8.50 Uhr voll gesperrt.Im Einsatz befanden sich 41 Feuerwehrleute.
[image=5e176c1f785549ede64d93d3]


zur Startseite