Sie sind hier: Region >

Gegen Ampelmast geprallt - Trecker kippt um



Gegen Ampelmast geprallt - Trecker kippt um

Der Fahrer war einem schwarzen Wagen ausgewichen, der zu weit auf die rechte Seite gefahren sei und gehupt haben soll.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Freitagvormittag gegen 11:20 Uhr an der Kreuzung Berliner Ring Ecke Nordsteimker Straße in Wolfsburg ereignete. Ein 29 Jahre alter Goslarer musste den Ermittlungen mit seinem Schlepper nach beim Abbiegen in der Kurve einem Fahrzeug ausweichen, prallte gegen einen Ampelmasten und kippte mit seinem Trecker um. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Während die Ampel nicht mehr betriebsbereit war, sei lediglich das Kennzeichen des Treckers ein wenig verbogen worden, so der 29-Jährige gegenüber den Beamten. Beim Abbiegen habe sich der Schlepper-Fahrer auf der rechten Fahrbahn befunden, erläutert ein Beamter, als ein Auto neben ihm zu weit auf die rechte Seite gefahren und noch gehupt haben soll. Daraufhin sei der 29-Jährige folgenreich ausgewichen. Der Fahrer des Fahrzeugs, ein schwarz lackierter Wagen mit Helmstedter Kennzeichen, sei einfach weitergefahren. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeiwache unter der Rufnummer 05361-46460.


zum Newsfeed