whatshotTopStory

Gescheiterer Überholversuch: Autofahrer verursacht fast Katastrophe

Ein 59-jähriger Autofahrer versuchte trotz Überholverbot und Gegenverkehr einen Transporter und einen LKW zu überholen. Am Ende kamen drei Fahrzeuge zu schaden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

19.12.2020

Wolfenbüttel/Salzgitter. Am gestrigen Freitagvormittag kam es laut eines Polizeiberichts zu einem Verkehrsunfall auf der L614 bei Salzgitter-Beddingen. Dabei habe ein Autofahrer trotz Überholverbots versucht an zwei Fahrzeuge vorbei zu ziehen und sei dabei in den Gegenverkehr geraten. Verletzt worden sei dabei niemand.



Ein 59-jähriger Autofahrer aus Wolfenbüttel habe trotz bestehendem Überholverbot auf der L614 versucht, einen vor ihm fahrenden Transporter, vor dem wiederum Lkw samt Anhänger gefahren sei, zu überholen, wobei er einen entgegenkommenden Pkw einer 44-jährigen Frau aus Lengende übersehen habe. Die habe zwar noch versucht auszuweichen, habe jedoch einen seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge nicht mehr verhindern können.

Alle beteiligten blieben unverletzt, an den beiden Pkw, sowie an dem überholten LKW sei ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro entstanden.


zur Startseite