whatshotTopStory

Heizkraftwerk der Diakonie in Kästorf brannte

von Alexander Dontscheff


Das Feuer wurde durch den Wind immer wieder neu entfacht. Fotos und Video: aktuell24/BM Foto: Aktuell24/BM

Artikel teilen per:

11.09.2018

Gifhorn. Im Ortsteil Kästorf kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuer im Heizkraftwerk der Diakonischen Werke. Die Feuerwehr musste bei den Löscharbeiten vollen Einsatz zeigen. Der Wind entfachte das Feuer immer wieder aufs Neue.


Wie genau das Feuer ausgebrochen ist, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise ist der Brand über ein angrenzendes Carport übergesprungen. In dem Gebäudebefindet das mit Gas betrieben Blockheizkraftwerk für die Wasserversorgung und Heizung der Altenpflege, die gleichzeitig auch Strom erzeugen kann.

Fünf Mitarbeiter, die erste Löschversuche unternommen hatten, kamen mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Allgemeine stellte die Rauchentwicklung die Feuerwehr vor Probleme, da sie durch den Wind in Richtung Altenheim zog. Als erste Maßnahme wurden dort Türen und Fenster geschlossen.

Das Feuer im Erdgeschoss konnte gelöscht werden, das Gebäude wurde strom- und gaslos gemacht. Das Feuer im Flachdach beschäftigte die Feuerwehr noch länger.
[image=5e177409785549ede64e0e23]

[image=5e177409785549ede64e0e24]

[image=5e17740a785549ede64e0e25]

[image=5e17740a785549ede64e0e26]


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: