Unter Drogen Vorfahrt genommen: 44-Jährige verursacht Unfall

Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

Hankensbüttel. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und einem Gesamtschaden von 10.000 Euro kam es laut Polizei am Freitagmittag auf der Oerreler Straße in Hankensbüttel.


Lesen Sie auch: Vorfahrt genommen: Junge Motorradfahrerin (18) stürzt und verletzt sich


Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand befuhr eine 44 Jahre alte Fahrzeugführerin aus der Gemeinde Steinhorst mit ihrem Mazda den Helmrichsweg in Richtung Oerreler Straße. Hier missachtete sie die Vorfahrt einer 59-Jährigen aus Wesendorf, welche die Oerreler Straße mit ihrem Skoda befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen und wurden beschädigt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Skoda-Fahrerin leicht verletzt und ins Klinikum Wittingen gebracht.

Strafverfahren eingeleitet


Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der 44-Jährigen stark gerötete Augen fest. Folglich räumte sie ein, am Vorabend Cannabis konsumiert zu haben. Der Frau wurde eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Unfall Unfall Gifhorn