whatshotTopStory

Weitere Partei von Fake-Flyer betroffen: Hintergründe unklar

von Nick Wenkel


Wohl kein Einzelfall: Dieser Flyer hängt derzeit in der Gifhorner Innenstadt. Doch wer steckt dahinter? Foto: privat
Wohl kein Einzelfall: Dieser Flyer hängt derzeit in der Gifhorner Innenstadt. Doch wer steckt dahinter? Foto: privat

Artikel teilen per:

16.08.2018

Gifhorn. Aktuell hängen an verschiedenen Punkten in der Gifhorner Innenstadt Flyer, die Eltern davor warnen, ihre Kinder im erst kürzlich eröffneten christlich-muslimischen Kindergarten „Abrahams Kinder" anzumelden. Darauf zu sehen: Das Partei-Logo der Linken. Und auch Bündnis 90/Die Grünen scheinen von der Fälschung nicht verschont geblieben zu sein.



„Der Flyer ist auch mit unserem Logo aufgetaucht", bestätigte Nicole Wockenfuß, Fraktionsvorsitzende der Grünen, im Gespräch mit regionalHeute.de. Wie schon die Linken, nehmeauch Bündnis 90 ganz ausdrücklich Abstand von diesem Schreiben, welches in keinster Weise die Meinung der Partei widerspiegle. Ob die Grünen nun Anzeige erstatten, sei laut Wockenfuß noch nicht abschließend geklärt. Man werde sich bei Gelegenheit innerhalb des Kreisverbandes mit dem Problem beschäftigen, so die Fraktionsvorsitzende.

Unbekannter verschickt Drohbrief



Der Fake-Flyer mit der Kritik an die DITIB. Foto:



Einen Flyer mit dem Logo der CDU habe es indes wohl nicht gegeben. Thomas Reuter, Fraktionsvorsitzender der CDU, erinnert sich jedoch an einen ähnlichen, anonym abgeschickten Brief, den er erst kürzlich erhielt. Darin wetterte der Verfasser, teils sogar in Form von Drohungen, ebenfalls gegen die christlich-muslimische Kita „Abrahams Kinder". Auch hier sei der Ursprung des Textes bis heuteungewiss. Laut Reuter gehe man von einem rechtsorientierten Verfasser aus.

„AfD steckt nicht hinter Flyern"


Vermutungen unserer Facebook-Leser, die AfD könnte hinter der Verbreitung des Flyers schicken, weist Stefan Marzischewski, Fraktionsvorsitzender der AfD, allerdings zurück. „Der AfD in Gifhorn sind keine Flyer mit dem Logo der AfD bekannt! Auch steckt die AfD Gifhorn nicht hinter diesen im Stadtgebiet aufgetauchten Flyern, da wir uns als soziale Heimat und Bürgerpartei fest in Gifhorn etabliert haben und es nicht solcher Aktionen bedarf", erläutert Marzischewski auf Nachfrage von regionalHeute.de.

Lesen Sie auch:


https://regionalgifhorn.de/abrahams-kinder-linke-schockiert-ueber-fake-flyer/


zur Startseite