Zimmerbrand in Leiferde: 10.000 Euro Schaden

Durch dieses schnelle Eingreifen konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf weitere Teile des Hauses ausbreitete.

 In der Bahnhofsstraße in Leiferde kam es am Nachmittag zu einem Feuer.
In der Bahnhofsstraße in Leiferde kam es am Nachmittag zu einem Feuer. Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Meinersen

Leiferde. Ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand bei einem Zimmerbrand am Freitagnachmittag in Leiferde. Das berichtet die Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen.



Demnach entdeckten die Bewohner eines Hauses in der Leiferder Bahnhofsstraße um kurz vor 14.30 Uhr ein Feuer in einem Zimmer und alarmierten die Feuerwehren. Insgesamt 64 Feuerwehrmitglieder aus Leiferde, Hillerse, Meinersen, Ahnsen, Dalldorf und Ettenbüttel rückten aus.

Schlimmeres verhindert


Unter der Einsatzleitung von Sebastian Lehmann aus Leiferde wurde die Brandbekämpfung durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz eingeleitet. Durch dieses schnelle Eingreifen konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf weitere Teile des Hauses ausbreitete. Damit sich auch der giftige Rauch nicht im Haus verteilte, setzte die Feuerwehr einen Rauchvorhang.

Das Feuer war schnell abgelöscht, im Anschluss wurde noch nach Glutnestern gesucht, bevor die Feuerwehren wieder einrücken konnten. Die Bewohner des Hauses kamen mit dem Schrecken davon. Es wurde niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, sie beziffert den Schaden nach ersten Ermittlungen auf 10.000 Euro.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Gifhorn Polizei