Baumfällungen auf der L519 - Verzögerungen möglich


Durch die Baumfällarbeiten ist mit kurzzeitigen Verzögerungen des Straßenverkehrs zu rechnen. symbolfoto: pixabay
Durch die Baumfällarbeiten ist mit kurzzeitigen Verzögerungen des Straßenverkehrs zu rechnen. symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Goslar. Die Nationalparkverwaltung Harz fällt in den kommenden Wochen trockene Bäume im Verlauf der B 242 zwischen dem Oderteich und Sonnenberg sowie an der Landstraße 519 zwischen Sonnenberg und St. Andreasberg. Durch die Forstwirte der Nationalpark-Revierförsterei Rehberg werden geschädigte und trockene Bäume beseitigt, die eine Verkehrsgefährdung darstellen. Mit welchen Einschränkungen zu rechnen ist, verrät der Nationalpark Harz in einer Pressemitteilung.


Die Trockenheit und der Borkenkäferbefall in den alten Fichten vermindern die Standsicherheit der Bäume. Eine Ampelanlage unterbricht bei Fällungen im Gefährdungsbereich der Straße den Verkehrsfluss beiderseits für maximal fünf Minuten. Verkehrsteilnehmer und Pendler mögen bitte entsprechend kurze Verzögerungen an der Ampel einplanen. Die Baumfällarbeiten dauernvoraussichtlich noch bis zum 15. November.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Harz