Sie sind hier: Region > Goslar >

Angezündetes Laub und Rauch im Wald beschäftigten die Feuerwehr Goslar



Angezündetes Laub und Rauch im Wald beschäftigten die Feuerwehr

Die Feuerwehr Goslar musste am Samstag zu sechs Einsätzen.

In einem leerstehenden Gebäude im Stadtteil Fliegerhorst wurde gezündelt.
In einem leerstehenden Gebäude im Stadtteil Fliegerhorst wurde gezündelt. Foto: Feuerwehr Goslar

Goslar. Für die Einsatzkräfte der Goslarer Feuerwehr war der Samstag sehr arbeitsreich. Bei sechs Einsätzen mussten die ehrenamtlichen Brandschützer bis in den Abend mehrfach alarmiert werden. Das berichtet die Feuerwehr Goslar in eine Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Drei Einsätze für die Feuerwehr Bad Harzburg am Samstag


Um 14.35 Uhr wurde eine unklare Rauchentwicklung im Waldgebiet Gelmketal hinter dem Rammelsberg gemeldet. Die Löschfahrzeuge fuhren den Bereitstellungsraum am Berufsförderungswerk an. Von dort erkundete der Brandmeister vom Dienst die Lage. Parallel stieg die Drohne vom Einsatzleitwagen auf und erkundete den Waldbereich. Derzeit ist die Gefahr eines Vegetationsbrandes hoch.



Rauch aus dem Schornstein


Einsatzleiter Udo Löprich ließ sich die Erkenntnisse übermitteln, um weitere Maßnahmen gegebenenfalls ergreifen zu können. Nach intensiver Suche war jedoch kein Feuer festzustellen. Lediglich aus dem Schornstein einer Jagdhütte stieg Rauch auf. Dies könnte möglicherweise aus Richtung Sudmerberg als beginnender Waldbrand gemeldet worden sein.


Die Trockenheit der letzten Wochen mahnt laut Feuerwehr aber zur besonderen Vorsicht. "Sollten Sie eine vermeintliche Rauchentwicklung im Wald feststellen, so betätigen Sie den Notruf", appelliert Goslars Ortsbrandmeister Udo Löprich. Die Ortsangaben sollten so genau wie möglich sein. Das Rauchen im Wald und offenes Feuer sind verboten. Auch sind die Zufahrten zu Forstwegen nicht zu versperren.

Laub angezündet



Am Abend zündeten zwei Jugendliche gegen 21.30 Uhr in einem leerstehenden Gebäude im Stadtteil Fliegerhorst Laub an. Ein Nachbar entdeckte die Rauchentwicklung und meldete das Feuer. Die Einsatzkräfte löschten das noch glimmende Feuer auf rund drei Quadratmetern endgültig ab. Die Löschversuche der Jugendlichen waren nicht umfangreich genug vom Erfolg gekrönt.

Die Goslarer Feuerwehr war mit einem erweiterten Löschzug, bestehend aus sechs Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften, an der Einsatzstelle. Unklar war die Größe des Brandes. Vom Aufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zeigten sich die Jugendlichen nicht sonderlich beeindruckt, so die Feuerwehr. Genauso wenig von der Einsicht, dass fremde Grundstücke nicht zu betreten seien und entzündetes Laub eine Gefahr darstelle.

Weitere Einsätze


Zwei Türöffnungen in der Breiten Straße und der Bornhardtstraße beschäftigten die Einsatzkräfte am Nachmittag und frühen Abend. Auch bei einem First Responder Einsatz in der Breiten Straße leistete die Feuerwehr Erste Hilfe. Der Brandmeister vom Dienst wurde zur Erkundung einer Gefahrenlage in die Straße Hochgericht angefordert. Ein Einsatz für die Feuerwehr ergab sich jedoch nicht.


zum Newsfeed