whatshotTopStory

Endlich Wochenende - Hier ist was los!


Auf dem Marktplatz in Goslar ist es besinnlich - doch hinter dem Hotel Schiefer steppt der Bär bei der abendlichen Weihnachtsdisco. Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

14.12.2019

Region. Allmählich sollte sich bei jedem eine gewisse Festtagsstimmung eingestellt haben. Überall funkelt festliche Beleuchtung, es riecht nach Gebäck - und am gestrigen Freitag fiel in manchen Teilen der Region sogar der erste Schnee. Auch wenn er nicht liegen blieb, macht er Lust auf mehr. Wen es trotz des eher nasskalten Wetters nicht drinnen im Warmen hält, für den haben wir die passenden Veranstaltungen.


Neben den Weihnachtsmärkten, die wohl zurzeit in jeder Stadt das unangefochtene Highlight für viele darstellen, gibt es in Wolfenbüttel noch zusätzlich den Adventsmarkt in der Kommisse. Zahlreiche Kunsthandwerker bieten hier ihre selbstgefertigten Waren zum Verkauf an - oder auch einfach nur zum Anschauen.

Weitere Adventshöfe mit Livemusik, Lagerfeuer und außergewöhnlichen Köstlichkeiten gibt es an folgenden Orten:

  • Exklusivhof

  • Klosterhof

  • Kommisshof

  • Museumshof

  • Piraten-Hof

  • Sotto le stelle / Unter den Sternen

  • ZIMMERHOF 13


Zwischen Anime und Ballett


In Braunschweig sollte man sich auf keinen Fall die Eisbahn auf dem Kohlmarkt entgehen lassen. Die Fans japanischer Unterhaltung können sich in Braunschweig ab 14 Uhr auf das Animexx-Treffen im Kinder- und Jugendzentrum Rotation freuen. Hierbei handelt es sich nach Veranstalterangaben um das größte Anime- und Manga Fantreffen in Niedersachsen. Im Astor Filmtheater gastiert am Sonntag ab 16 Uhr das Bolshoi Ballett mit "Der Nussknacker", ein Muss für Kulturfans in der gemütlichen Kulisse des Braunschweiger Premiumkinos. Beim Kino sind noch wenige Karten verfügbar!

Ein Weihnachtsmarkt unter der Erde


Auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar kann neben aller Ruhe und Besinnlichkeit auch ordentlich gefeiert werden. Hinter dem Hotel "Schiefer" am Marktplatz wartet die Weihnachtsdisco - am Samstag von 18 bis 22 Uhr. Zu den ungewöhnlichen Weihnachtsaktivitäten passt sicher auch der einzigartige Weihnachtsmarkt unter Tage im Rammelsberg. Diesen gibt es samstags und sonntags zwischen 11 Uhr und 18 Uhr zu sehen - auch die Sonderführungen durch den 200 Jahre alten Roeder-Stollen sind empfehlenswert. Wer in Salzgitter eine Alternative zum Weihnachtsmarkt sucht, sollte sich den Adventstreff und die Spielzeugbörse am Schloss Salder nicht entgehen lassen.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein besinnliches drittes Adventswochenende.

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: