Sie sind hier: Region > Goslar >

Goslar: Schwerdtner und Junk müssen in die Stichwahl



Schwerdtner und Junk müssen in die Stichwahl

Am 26. September wird nun in der Stichwahl noch einmal der Oberbürgermeister oder die Oberbürgermeisterin für Goslar gewählt.

von Anke Donner


Dr. Oliver Junk (CDU) und Urte Schwerdtner SPD) gehen in die Stichwahl.
Dr. Oliver Junk (CDU) und Urte Schwerdtner SPD) gehen in die Stichwahl. Foto: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Nun steht das vorläufige Ergebnis fest. Die SPD-Kandidatin Urte Schwerdtner und Amtsinhaber Dr. Oliver Junk werden am 26. September in die Stichwahl gehen. Für Schwerdtner hat es im ersten Wahldurchgang nicht gereicht, wenn auch nur knapp.



In der vergangenen Nacht wurde die Auszählung des Wahlergebnisses für die Oberbürgermeisterwahl wegen weiteren Abstimmungsbedarfes unterbrochen. Vier von 74 Wahlbezirken mussten am Morgen erneut ausgezählt werden. Nun steht das Ergebnis fest. Urte Schwerdter (SPD) hat im vorläufigem Ergebnis 49,42 Prozent der Wählerstimmen für sich gewinnen können. Amtsinhaber Dr. Oliver Junk (CDU) bekam 32,07 Prozent der Stimmen.


zur Startseite