Verletzt: Pedelecfahrerin stolpert über Kabel

In einem anderen Falle wird das Opfer eines Verkehrsunfalls gesucht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Dontscheff

Seesen. In Seesen und Umgebung kam es in den letzten Tage zu zwei Verkehrsunfällen. Darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. In einem Falle war eine Pedelecfahrerin zur falschen Zeit am falschen Ort.


Lesen Sie auch: Motorradfahrer nach Verkehrsunfall verletzt


Eine 51-jährige Radfahrerin aus Bockenem fuhr mit ihrem Pedelec am Mittwoch, gegen 11:15 Uhr, den Radweg aus Richtung Bornhausen in Richtung Rhüden entlang. Kurz hinter dem Ortsausgang überfuhr sie in einer Baustelle ein diagonal zum Radweg ausgelegtes Glasfaserkabel. Das Kabel wurde genau in diesem Moment durch einen 34-jährigen Bauarbeiter aus Bad Grund zur Seite gezogen. Dadurch stürzte die Radfahrerin zu Boden und verletzte sich leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen in die Asklepiosklinik Seesen gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Opfer nach Verkehrsunfall gesucht


Eine 84-jährige Autofahrerin aus Seesen streifte am Dienstag, um 17:03 Uhr, einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten weißen Wagen, unbekannten Fabrikats, in der Kirchberger Straße in Münchehof. Sie parkte ihren Wagen unverzüglich ein und begab sich zurück zum Unfallort. Der Fahrer des geschädigten Autos hatte den Unfallort jedoch bereits verlassen. Die Unfallverursacherin meldete deshalb den Vorfall sofort bei der Polizei. An ihrem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang beziehungsweise zum bislang unbekannten beschädigten Auto, bitte an das Polizeikommissariat Seesen, unter der Telefonnummer 05381/9440, richten.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Baustelle Unfall Unfall Goslar