whatshotTopStory
videocamVideo

Großbrand auf Lucklumer Rittergut - Geplante Kita völlig zerstört

Flammen schlugen weithin sichtbar aus dem Dach des historischen Gebäudes.

von Marvin König


Das Feuer ergriff den gesamten Dachbereich des Gebäudes Foto: Privat

Artikel teilen per:

16.05.2020

Lucklum. Ein Großfeuer zerstörte in der Nacht zum heutigen Samstag den Dachbereich des ehemaligen Forsthauses im Rittergut Lucklum. Im unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhaus sollte im August eine Waldorf-Kita eröffnen. Das Feuer im Dachbereich wütete die ganze Nacht und hinterließ schwere Schäden. Im unbewohnten Haus gab es keine Verletzten zu beklagen.


Zunächst hatte nicht nur die Brandmeldeanlage des beinahe fertig renovierten Kita-Gebäudes kurz vor Mitternacht die Brandbekämpfer alarmiert, auch ein zukünftiger Angestellter und weitere Nachbarn nahmen den Feuerschein aus dem Fachwerkhaus wahr. Per Sirene wurde Großalarm ausgerufen. Die auf Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte nahmen schon aus der Distanz die Flammen aus dem Dachstuhl wahr.

Vor Ort wurde umgehend die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Braunschweig nachgefordert, da sich die Brandbekämpfung von außen aufgrund der für ein Fachwerkhaus typischen kleinen Fenster schwierig gestaltete. Für die Brandbekämpfung von innen wurde ein Fenster eingeschlagen. Mit der Braunschweiger Berufsfeuerwehr befanden sich insgesamt sechs Wehren mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort. Die Flammen loderten noch bis spät in die Nacht. Auch am heutigen Samstagmorgen laufen noch Nachlöscharbeiten. Die Polizei hat bereits die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie auch: Trauer und Entsetzen nach Feuersbrunst in Lucklum - "Fünf Jahre meiner Arbeit gehen in Rauch auf"

Das Rittergut gehört einem Mitglied der Inhaberfamilie des Wolfenbütteler Jägermeister-Konzerns, welcher das gesamte Rittergut aufgekauft hat und nach und nach aufbaut. Die Arbeiten am alten Forsthaus des Rittergutes waren nahezu abgeschlossen, womit einer Eröffnung als Waldorf-Kindergarten nichts mehr im Wege stand. Die Nachfrage war so groß, dass die Kita zum Start bis auf den letzten Platz ausgebucht gewesen wäre. Ob und wie schnell die immensen Brand- und Löschwasserschäden nun behoben werden können, ist unklar.


Rauchschwaden dringen aus dem schwer beschädigten Dachstuhl. Foto: aktuell24


zur Startseite