Sie sind hier: Region >

Gruppe SPD-Grüne wollen Elternbefragung für IGS Sickte



Wolfenbüttel

Gruppe SPD-Grüne wollen Elternbefragung für IGS Sickte


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:




Cremlingen. Unsere Redaktion erreichte eine Pressemitteilung der Gruppe SPD – Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Cremlingen, die an dieser Stelle unkommentiert und ungekürzt veröffentlicht wird.




Auf ihrer jüngsten Sitzung sprachen sich die Mitglieder der Gruppe SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Cremlinger Gemeinderat für eine Elternbefragung zur Einrichtung einer IGS in Sickte aus. Die Verwaltung wird gebeten, Gespräche mit dem Landkreis zu führen mit dem Ziel, dass der Landkreis auch eine Befragung der Eltern in der Samtgemeinde Sickte und der Gemeinde Cremlingen bezüglich einer IGS in Sickte durchführt. Ein entsprechender Antrag wird am 19. April auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung stehen.

Eine IGS am Standort Sickte würde die Bildungsmöglichkeiten in der Samtgemeinde und im Landkreis sinnvoll erweitern und den Landkreis insgesamt stärken. Gerade in der ländlichen Region ist eine Schule für alle Kinder von unschätzbarem gesellschaftlichem Wert. Diesen Anspruch erfüllt die Schulform IGS. In dieser Schule können alle Schulabschlüsse – auch das Abitur - erworben werden.

In einer IGS als Lern- und Lebensstätte von Kindern und Jugendlichen sind Unterricht und Schulleben miteinander verbunden. Die Ganztagsschule dient dabei nicht nur der Verlängerung der Unterrichtszeit, sondern beruht auf einem eigenen Konzept. Eine solche Schule zeichnet sich durch eine Lern- und Lebenskultur aus, die vor allem durch Zusammenarbeit und soziales Verhalten bestimmt ist.

Die IGS setzt auf Förderung und Fordern jedes einzelnen Schülers, durch innere und äußere Differenzierung und durch individualisierte Anforderungen. Jedes Kind und jeder Jugendliche wird nach seinen Fähigkeiten und Interessen - unabhängig von der sozialen Herkunft - individuell gefördert. Stärken und Schwächen werden in der pädagogischen Arbeit berücksichtigt. Durch das gemeinsame Lernen bis zur 10. Klasse wird die schulische Laufbahn der Kinder lange offen gehalten werden, was sich in überdurchschnittlich vielen qualifizierten Abschlüssen niederschlägt.



zur Startseite