Aufs Feld geflogen: Junge Trecker-Fahrerin (16) bei Unfall schwer verletzt

Sie war mit ihrem Fahrzeuggespann von der Straße abgekommen. Dann nahm das Unglück seinen Lauf.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Helmstedt. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 14:36 Uhr auf der Kreisstraße 15 in Helmstedt wurde eine 16-jährige Trecker-Fahrerin schwer verletzt, als sie mit ihrem Fahrzeuggespann aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abkam. Der Trecker war nicht mehr fahrbereit. Es entstand zudem hoher Sachschaden. Dies teilte die Polizei mit.


Lesen Sie auch: Land will 10 Millionen Euro für neue Sirenen ausgeben


Nach bisherigen Ermittlungen fuhr die 16-Jährige mit ihrem Trecker und Anhänger auf der K 15 bei Emmerstedt in Richtung Bundesstraße 1. Aus bisher unbekannten Gründen kam die Fahrerin mit ihrem Gespann über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallte gegen eine aus Steinen bestehende Überführung. In Folge des Aufpralls wurde die junge Frau aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb auf einem Feld liegen. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Aufmerksame Autofahrer leisteten bis zum Eintreffen des Rettungswagens Erste Hilfe. Nach der ersten medizinischen Versorgung wurde die 16-Jährige in die Klinik nach Helmstedt gefahren.

Straße über Stunden gesperrt


Das Fahrzeuggespann kippte bei dem Unfall um und kam in einem Graben zum Stehen. Der nicht mehr fahrbereite Trecker musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die K 15 in beide Richtungen für dreieinhalb Stunden gesperrt.


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Unfall Unfall Helmstedt