Brandstiftung im Wald: Zeugen verhindern Schlimmeres

Bei milderen Temperaturen hätte sich dies schnell zu einem Waldbrand entwickeln können.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Schöningen. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Brandstiftung, die sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr im Waldgebiet des Elm ereignete. Zwei aufmerksame Zeugen hatten unabhängig voneinander Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem sie auf einem Trampelpfad der vom Singplatzweg zu einer Gaststätte führt einen brennenden Baumstupf entdeckt hatten. Dies teilte die Polizei mit.



Als die Polizei am Ort eintraf stand der untere Bereich des Baustumpfes bereits in Vollbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Schöningen war mit zehn Kameraden vor Ort und löschte den holen Baumstumpf ab.

Die Ermittler gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Ohne eine Brandentdeckung hätte es bei den milden Temperaturen und der Menge an Laub um die Baumwurzel herum durchaus zu einem Waldbrand führen können.

Weitere Hinweise gesucht


Die Ermittler suchen nun Zeugen, die verdächtige Personen zwischen 14.30 und 15.40 Uhr dort im Wald beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Schöningen unter der Rufnummer 05352/95105-0 entgegen.


mehr News aus Helmstedt