whatshotTopStory

Polizei im Landkreis Helmstedt kündigt verstärkte Corona-Kontrollen an

Im Landkreis Helmstedt würde die Polizei auch niedrigschwellig eingreifen, sollte gegen die neue Verordnung verstoßen werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

02.11.2020

Helmstedt. "Die Polizei wird im Landkreis Helmstedt ab heute sichtbar die Kontrollen zu den verschärften Regelungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus intensivieren", kündigt Imke Krysta als Leiterin der Polizei Helmstedt in einer Pressemitteilung an. "Wir setzen auch in Schöningen und Königslutter extra Einsatzkräfte ein", so die Polizeichefin weiter, "die die Einhaltung der geltenden Allgemeinverfügungen des Landes und der Kommunen überprüfen".



Erste Kontrollen am zurückliegenden Wochenende zeigten, dass die erneuten Beschränkungen des öffentlichen Lebens auf eine breite Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger getroffen seien. Zum Teil würden die Einsatzkräfte durch städtische Ordnungsdienste unterstützt, um den aktuellen Bestimmungen gerecht zu werden. "Es ist wichtig, durch Aufklärung und Gespräche für Verständnis und Akzeptanz für die notwendigen Maßnahmen im Sinne eines effektiven Infektionsschutzes zu sorgen", erläutern unisono Joachim Krüger von der Polizei Königslutter und Ullrich Müller von der Schöninger Polizei. Die Einsatzkräfte würden auch in den kommenden Tagen sehr niederschwellig eingreifen, konsequentes Einhalten der Bestimmungen durchsetzen und notfalls Strafverfahren einleiten, erklärt die Polizei in der Pressemitteilung.


zur Startseite