Sie sind hier: Region > Helmstedt >

Vier Verletzte nach Kreuzungscrash in Helmstedt



Vier Verletzte nach Kreuzungscrash in Helmstedt

Unter den Verletzten war auch ein 3-jähriges Kind.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Helmstedt. Laut Polizei wurden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der Leipziger Straße in Helmstedt vier Personen verletzt.



Lesen Sie auch: Volltrunken am Steuer: Ford landet auf Verkehrsinsel


Am frühen Donnerstagabend befuhr demnach die 45-Jährige mit ihrem VW Caddy die Leipziger Straße in Richtung Magdeburger Tor. Im Fond des Autos saßen ihr 45-jähriger Mann sowie ihr 3-jähriges Kind. Im Kreuzungsbereich kollidierte sie mit dem von links kommenden Golf-Fahrer, der, nach bisherigen Erkenntnissen, von der vorfahrtgewährenden Straße nahezu ungebremst frontal in die Fahrerseite des Caddys fuhr. Der Caddy wurde dabei herumgeschleudert kam schließlich auf einem Seitenstreifen zum Stehen.



Vier Verletzte


Bei dem Unfall wurden alle beteiligten Personen verletzt. Die beiden Fahrzeugführer wurden mit Rettungswagen in die Klinik nach Helmstedt gefahren. Der Beifahrer und das Kleinkind wurden ins Klinikum nach Wolfsburg zur medizinischen Versorgung gebracht.


zum Newsfeed