Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: DRK freut sich über neues Schnelleinsatzzelt



Wolfenbüttel

In Sekundenschnelle ein Arbeitsplatz - DRK freut sich über neues Schnelleinsatzzelt

Das Zelt kann binnen Sekunden aufgebaut werden und so eine geschützte Umgebung für die Versorgung von Patienten bereitstellen. Möglich gemacht worden sei die Anschaffung durch eine Spende der Volksbank.

Von links nach rechts: Björn Försterling (Vorsitzender DRK Ortsverein Wolfenbüttel e.V.) Lisa Tödter, Privatkundenbetreuerin der Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter und Heiko Salfeld (stellvertretender Bereitschaftsleiter).
Von links nach rechts: Björn Försterling (Vorsitzender DRK Ortsverein Wolfenbüttel e.V.) Lisa Tödter, Privatkundenbetreuerin der Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter und Heiko Salfeld (stellvertretender Bereitschaftsleiter). Foto: Björn Försterling

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Bereitschaft des DRK Ortsvereins Wolfenbüttel e.V. freut sich über ein neues Schnelleinsatzzelt. Es dient der Behandlung von verletzten in einer Blick- und Wettergeschützten Umgebung. Möglich geworden sei die Anschaffung dieses Zeltes durch eine Zuwendung der Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter, wie Björn Försterling als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung berichtet.



Das Zelt, welches innerhalb weniger Sekunden aufgebaut wird, verfügt über eine Grundfläche von 16 Quadratmetern und bietet bei Einsätzen einen schnell aufgebauten Schutzraum. Mit den Seitenwänden und den verschließbaren Eingängen schützt es auch vor unberechtigten Blicken und ermöglicht so im Rahmen von Sanitätsdiensten auch eine vertrauliche Erste Hilfe von Verletzten und Erkrankten. Bei der Zuwendung der Volksbank handelt es sich um eine Zuwendung aus den Reinerträgen des VR Gewinnsparens. Die Volksbank unterstütze damit die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, die bei diversen Veranstaltungen in Wolfenbüttel die sanitätsdienstliche Absicherung übernehmen und sich um verletzte oder erkrankte Teilnehmer und Gäste kümmern. Vor den Augen der Privatkundenbetreuerin Lisa Tödter von der Volksbank konnten Bereitschaftsleiter Heiko Salfeld und Vorsitzender Björn Försterling zeigen, wie schnell und einfach das Zelt aufgebaut ist. Daher konnte die Übergabe des Schecks in Höhe von 2.838 Euro dann auch vor dem neuen Zelt stattfinden. "Wir freuen uns über die Unterstützung aus dem VR Gewinnsparen. So eine Unterstützung zu erfahren ist eine große Motivation für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer", so Vorsitzender Björn Försterling abschließend.


zur Startseite