Sie sind hier: Region >

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Werlaburgdorf



Wolfenbüttel

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Werlaburgdorf


Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinsi, Oberfeuerwehrfrau Viktoria Walke, Ortsbrandmeister Peter Helbig, Löschmeister Simon Gloger, stellv. Ortsbrandmeister Oberlöschmeister Tim Helbig und Kreisbrandmeister Tobias Thurau
 Foto: Jill Geske-Gloger
Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinsi, Oberfeuerwehrfrau Viktoria Walke, Ortsbrandmeister Peter Helbig, Löschmeister Simon Gloger, stellv. Ortsbrandmeister Oberlöschmeister Tim Helbig und Kreisbrandmeister Tobias Thurau Foto: Jill Geske-Gloger

Artikel teilen per:

Werlaburgdorf. Wie die Feuerwehr heute in einer Pressemitteilung berichtet, fand am vergangenen Samstag, die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Werlaburgdorf statt. Neben Berichten standen auch Beförderungen auf dem Programm.



Ortsbrandmeister Peter Helbig eröffnete die Versammlung und begrüßte die zahlreich erschienen Kameraden, die Gäste aus Rat und Verwaltung, Gemeindebürgermeister Andreas Memmert, den Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinski sowie den Kreisbrandmeister Tobias Thurau. Zurzeit hat die Feuerwehr Werlaburgdorf 115 Mitglieder. Davon 31 aktive Kameraden darunter 6 Frauen, 9 passive und 75 förderative Kameraden.

Im Jahr 2017 wurde ein Lehrgang an der NABK in Celle besucht sowie sechs Lehrgänge an der FTZ in Schladen. Ein Kamerad nahm an der Truppmann 1 Ausbildung teil und fünf Kameraden absolvierten den Feuerwehrführerschein bis 7,49 Tonnen. Des Weiteren nahmen die Kameraden an diversen Ausbildungsdiensten sowie Veranstaltungen im Ort Teil. Insgesamt musste die Wehr zu 33 Einsätzen ausrücken. 26 Hilfeleistungseinsätze, ein Verkehrsunfall, eine Gemeinde Übung und fünf mal wurde eine Brandsicherheitswache durchgeführt. Somit erreicht die Wehr eine Gesamt Dienststundenzahl von 5.664 Stunden.


Aufgrund ihrer erfolgreich absolvierten Lehrgänge wurden Viktoria Walke zur Oberfeuerwehrfrau und Simon Gloger zum Löschmeister befördert. Der Stellvertretende Ortsbrandmeister Tim Helbig wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Ausblick auf Hochwasserschutz


Gemeindebürgermeister Memmert gab einen Ausblick zum Hochwasserschutz. Die Wassermassen im Juli 2017 haben erheblichen Schaden angerichtet, sodass einiger Handlungsbedarf besteht. Viele Gespräche mit verschiedensten Behörden und Personen wurden geführt und einige Lösungen wurden erarbeitet. Es werden zum Beispiel drei neue digitale Meldepegel angeschafft, sodass eine Pegelkontrolle noch effektiver und genauer ausgeführt werden kann.


Des Weiteren wird ein genauer Blick auf die K83 Werlaburgdorf nach Altenrode geworfen. Dort befindet sich ein Unfallschwerpunkt für Motorradfahrer. Zum Abschluss bedankt sich Memmert bei der Wehr für die gute Zusammenarbeit.

Der Gemeindebrandmeister Zalesinksi berichtet von diversen Einsätzen und einer Gemeindeübung im Jahr 2017, von der Kinderfeuerwehr in Gielde die von anfangs achtKindern sehr schnell auf 20 Kinder gewachsen ist und somit die Gesamtzahl an Kindern erreicht hat. Im Sommer 2018 wird es eine weitere Kinderfeuerwehr in Schladen geben.

Kreisbrandmeister Tobias Thurau berichtete von Änderungen im Brandschutzgesetz und richtete dann einige Dankesworte an die Wehr aus.


zur Startseite