whatshotTopStory

JU und Ingrid Pahlmann informieren über Patenschafts-Programm


Nach einer kurzen Einführung in die Grundzüge des Programms durch Ingrid Pahlmann wird eine ehemalige Stipendiatin aus Peine ausführlich über ihre Erfahrungen berichten und für Fragen bereit stehen.  Foto: Frederick Becker
Nach einer kurzen Einführung in die Grundzüge des Programms durch Ingrid Pahlmann wird eine ehemalige Stipendiatin aus Peine ausführlich über ihre Erfahrungen berichten und für Fragen bereit stehen. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

02.06.2017

Peine. Die Junge Union Peine veranstaltet am Donnerstag, 8. Juni gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Ingrid Pahlmann (CDU) einen Informationsabend zum Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP), einem Austauschprogramm mit den USA für Schülerinnen, Schüler und junge Berufstätige.



Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an interessierte Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis zu einem Alter von 24 Jahren, deren Berufsausbildung spätestens im Sommer 2018 abgeschlossen sein wird. Aber auch Eltern und Familien, die sich eine Rolle als Gastfamilie für einen amerikanischen Austauschschüler vorstellen könnten, sind herzlich willkommen. Hierzu wird eine Familie, die bereits einmal einen jungen Amerikaner bei sich zu Gast hatte, von ihren Erfahrungen berichten.

Der Infoabend findet am 8. Juni von 18 bis 19 Uhr im Wahlkreisbüro von Ingrid Pahlmann, Freiligrathstraße 4 in 31224 Peine statt. Im Anschluss an die Infoveranstaltung wird, bei passendem Wetter, ein gemeinsames Grillen stattfinden. Zur besseren Planung der Veranstaltung wird um vorherige Anmeldung gebeten, per Mail unter info@cdu-peine.de oder telefonisch unter 05171/15033.

Seit 1983 vergeben der Deutsche Bundestag und der US-Kongress Stipendien im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms. Die Stipendien ermöglichen jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen aus den USA und Deutschland ein erlebnisreiches Austauschjahr im jeweils anderen Land und tragen dazu bei, dass junge Menschen sich intensiv mit dem Alltag, der Kultur und der Gesellschaft des anderen Landes auseinandersetzen können.


zur Startseite