whatshotTopStory

Jugendfeuerwehr Fümmelse feierte 25-jähriges Bestehen

von Anke Donner


In Fümmelse wurde das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr gefeiert. Fotos: Anke Donner
In Fümmelse wurde das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr gefeiert. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

18.06.2017

Fümmelse. Grund zum Feiern hatte die Jugendfeuerwehr Fümmelse am Samstag. Das 25-jährige Bestehen wurde mit einer Orientierungsfahrt und einer anschließenden Feier begangen.


Bereits um 10 Uhr am Samstagmorgen machten sich vier Jugendfeuerwehr-Gruppen aus Fümmelse, Wolfenbüttel und Linden auf zur Orientierungsfahrt durch den Ort. Dabei standen einige Aufgaben auf dem Zettel der jungen Feuerlöscher. Unter anderem wurde ein Paddel-Wettbewerb auf dem Fümmelse ausgetragen. Zudem wurden die Gruppen zu einer Personensuche in den Wald und auf einen Fahrrad-Parcours geschickt. Am Ende fanden sich die Gruppen zur Siegerehrung wieder am Gerätehaus Fümmelse ein. Dort warteten neben den Preisen auch schon viele Gäste, wie Ortsbürgermeisterin Hiltrud Bayer, der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Osterhelweg, Wolfenbüttels stellvertretender Bürgermeister Heinz-Rainer Bosse, Stadtrat Thorsten Drahn, SPD-Kreisvorsitzender Falk Hensel und der stellvertretende Landrat Uwe Schäfer. Außerdem überbrachten Vertreter des Ortsrates ihre Glückwünsche und Geschenke.

Den Sieg beim Orientierungslauf holten sich die Gastgeber. Die Jugendfeuerwehr Fümmelse II landete auf dem ersten Platz. gefolgt von den Wehren aus Wolfenbüttel, Linden und Fümmelse I.


Viele Gäste nahmen an der Feier teil. Foto: Anke Donner


Ehrung und Beförderung


Den feierlichen Anlass nutze die Feuerwehr Fümmelse gleich, um noch eine Ehrung und eine Beförderung vorzunehmen. Dirk Stober wurde zum Oberlöschmeister ernannt. Björn Nagel, Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Fümmelse wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.


zur Startseite