whatshotTopStory

Jugendliche drangsalieren Zehnjährigen in Straßenbahn


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

13.12.2017

Braunschweig. Für einen Vorfall am Dienstagmittag in einer Straßenbahn der Linie 3 am Bohlweg sucht die Polizei Zeugen. Drei Kinder oder Jugendliche sollen einen Zehnjährigen getreten, beleidigt und geschubst haben.


Der Schüler wollte gegen 12.20 Uhr an der Haltestelle "Schloss" in die Straßenbahn Richtung Volkmarode steigen, als ihn einer der Drei am Einsteigen hinderte und festhielt. Nachdem er sich losreißen konnte, folgte ihm das Trio in die Bahn, beleidigte den Jungen, der auch einen Tritt erhielt. Schließlich versuchten sie, ihm seinen Schulranzen zu entreißen. Die Beschuldigten verließen die Tram dann an der Haltestelle "Rathaus".

Sie werden als 14 bis 15 beziehungsweise 12 bis 13 Jahre alt beschrieben und sprachen deutsch. Einer trug eine grün-blaue, ein anderer eine schwarz-orange-farbene Jacke und schwarze Mütze. Eine jüngere Frau hat den Zehnjährigen noch getröstet.

Die Straßenbahn war zu dieser Zeit gut besetzt, so dass die Polizei auf Zeugen hofft. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer0531/476 3315 zu melden.


zur Startseite