Kleine Breite: Zwei Verletzte bei Unfall

In der Alarmierung hieß es, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

Wolfenbüttel. Am heutigen Montag kam es in der Straße "Kleine Breite" zu einem Verkehrsunfall. Zwei Autos sind dabei kollidiert. Dabei ist eine Person verletzt worden. Dies teilte die Feuerwehr mit.


Lesen Sie auch: Wo ist die Leiche von Karsten Manczak? - Neue Suche in Hannover gestartet


Gegen 11:45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert. Ursprünglich hieß es, dass einer der Fahrer womöglich in seinem Fahrzeug eingeklemmt sei. Dieser Verdacht habe sich vor Ort glücklicherweise nicht bestätigt.

Zwei verletzte Personen


Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um einen Unfall zwischen einem Fahrzeug einer 19-jährigen und einer 77-jährigen Fahrerin. Die junge Frau beabsichtigte aus der Straße Herrenbreite kommend in die Straße Kleine Breite einzubiegen. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah sie hierbei das bevorrechtigte Auto der älteren Dame, so dass es zur Kollision kam. Durch den seitlichen Aufprall kippte das Auto der 77-Jährigen auf die Seite. Der ebenfalls eingesetzte Rettungsdienst brachte die 19-jährige Autofahrerin sowie ihre 20-jährige Beifahrerin mit leichten Verletzungen in das städtische Klinikum Wolfenbüttel.

Rund eine Stunde nach der Alarmierung konnte der Einsatz bereits beendet werden. Die Feuerwehr musste die Straße reinigen.


mehr News aus der Region