Sie sind hier: Region >

Grasleben: Mit Schotter beladener LKW kippt auf die Seite



Mit Schotter beladener LKW kippt auf die Seite

Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Die Bergung des Lasters gestaltet sich aufwändig.

Der LKW kam auf der Seite zum Liegen.
Der LKW kam auf der Seite zum Liegen. Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Grasleben

Querenhorst. Ein mit Schotter beladener LKW kam am heutigen Montagnachmittag aus nicht bekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kippte in den Graben der Kreisstraße 56, wo er seitlich zum Liegen kam. Das berichtet die Feuerwehr der Samtgemeinde Grasleben.



Lesen Sie auch: Drei Einbrüche in wenigen Tagen - Frau brüllt Täter in die Flucht


Die Feuerwehren Querenhorst, Mariental und Grasleben wurden alarmiert mit der Meldung, dass der Fahrer in seiner Kabine eingeklemmt sei.
Dies bestätigte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht, der Fahrer konnte die Kabine selber verlassen und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehren stellten den Brandschutz sicher und führten am LKW das Batteriemanagement durch. Zeitgleich sicherten sie die Einsatzstelle ab, austretende Betriebsmittel wurden aufgefangen und der Bereich um die Tankanlage mittels Bindemittel abgestreut. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der Verkehrsraum grob gereinigt und die Einsatzstelle an diese übergeben.




Die Straße wurde gereinigt.
Die Straße wurde gereinigt. Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Grasleben


Aktuell komme es weiterhin zu Einschränkung des Verkehrs auf der K56 während der noch andauernden Bergung des Lasters.


zum Newsfeed