Sie sind hier: Region >

Mitglieder der CDU-Fraktion besuchen die DRK Kleiderkammer



Wolfenbüttel

Mitglieder der CDU-Fraktion besuchen die DRK Kleiderkammer


Foto: E. Schulze
Foto: E. Schulze Foto: E. Schulze

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Zu einem Informationsgespräch trafen sich Mitglieder der CDU-Ratsfraktion mit dem 1 Vorsitzenden des DRK-Ortverbandes Wolfenbüttel, Björn Försterling in den Räumen der Kleiderkammer am Exer.

Försterling berichtete über die einzelnen Bereiche des DRK, wie Bereitschaft im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst, Jugendrotkreuz, Blutspende und der Kleiderkammer. Der Verein, der seit 150 Jahren besteht, hat zirka 1500 Mitglieder, ohne deren Mitgliedsbeiträge die Aufgaben nicht zu leisten wären. In den Räumen, die das DRK 2009 bezogen hat werden seit kurzem auch Sprach-und Integrationskurse für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge vom DRK Kreisverband angeboten. Die Kommunalpolitiker waren sehr interessierten sich auch sehr über die Aufgaben und Abläufe der Kleiderkammer. Das Team, das aus acht ehrenamtlichen Helfern besteht, öffnet montags von 15.30 Uhr – 18 Uhr, sowie mittwochs zwischen 9.30 Uhr und 12.00 Uhr die Räume für Menschen, die nicht das Geld haben, um sich in Bekleidungsgeschäften einzukleiden. Wie viel Arbeit es macht, die von Bürgern gespendeten Sachen zu sortieren und auszugeben, davon konnten sich die Besucher ein Bild machen. Dieser Besuch zeigte den CDU-Fraktionsmitgliedern, wie wichtig die Arbeit von Bürgern für Bürger dieser Stadt ist. Sie zogen das Fazizt: Guterhaltene, nicht mehr benötigte Kleidung in die Kleiderkammer geben - andere Mitbürger können sie gebrauchen.


zur Startseite