Peine

Mittellandkanal: Ortsbürgermeister fordert Radweganschluss von Mehrum nach Hannover

Nachdem die Radwege am Mittellandkanal in der Region Hannover besser befestigt werden sollen, fordern auch regionale SPD-Politiker den Ausbau der Mittellandkanal-Radwege.

Diese Politiker fordern einen Ausbau der Radwege am Mittellandkanal zwischen Hannover und Mehrum.
Diese Politiker fordern einen Ausbau der Radwege am Mittellandkanal zwischen Hannover und Mehrum. Foto: Privat

Artikel teilen per:

07.10.2020

Mehrum. Die SPD-Politiker Matthias Möhle, Jens Böker und Uwe Semper schlagen einen Ausbau der Radwege entlang des Mittellandkanals vor. Nachdem die SPD-Fraktion in der Region Hannover bekannt gegeben hat, der Idee der CDU-Regionsfraktion, die Radwege entlang des Mittellandkanals in der gesamten Region Hannover besser zu befestigen, positiv gegenüberzustehen, stößt die Idee jetzt auch bei den Sozialdemokraten in der Region auf positive Resonanz. Jens Böker, Ortsbürgermeister in Mehrum, unterstützt die Idee einer geschlossenen Radwegeinfrastruktur in der Gemeinde ausdrücklich und kann sich den Ausbau eines Radweges am Mittellandkanal bis nach Mehrum sehr gut vorstellen, wie er in einer Pressemitteilung berichtet.



„Vielleicht kriegen wir das sogar bis nach Peine hin“, so Böker. Der SPD-Landtagsabgeordnete Matthias Möhle und der SPD-Kreistagsabgeordnete Uwe Semper ergänzen: „Ein gut ausgebauter Radweg am Mittellandkanal Richtung Osten würde den Landkreis Peine an das Radwegenetz der Region Hannover anbinden und die Attraktivität auch hier vor Ort nachhaltig steigern. Jetzt ist die Gelegenheit, einen Ausbau der gesamten Strecke entlang des Mittellandkanals auf den Weg zu bringen.“ Die Region Hannover hat bereits vor zwei Jahren Mehrum als Endpunkt der östlichen Teilstrecke ihrer Mittellandkanalroute aufgenommen.


zur Startseite