Sie sind hier: Region >

Motorradfahrer prallt gegen Sattelzug: 39-Jähriger in Schladen tödlich verletzt



Wolfenbüttel

Motorradfahrer prallt gegen Sattelzug: 39-Jähriger tödlich verletzt

Auch der mit dem Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die B82 war drei Stunden lang gesperrt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Schladen. Am Samstag, gegen 17.27 Uhr, ereignete sich auf der B82, an der Zufahrt zur Zuckerfabrik, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 39-jähriger Kradfahrer aus dem Landkreis Northeim tödlich verletzt wurde. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Der Motorradfahrer hatte die B82 aus Richtung der A36 kommend in Richtung Hornburg befahren, als ein 61-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus dem Landkreis Wolfenbüttel aus der Zufahrt zur Zuckerfabrik nach links auf die B82 in Richtung A36 einbog. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und fortsetzend durch den alarmierten Notarzt und Rettungskräfte verstarb der Kradfahrer noch an der Unfallstelle.

Bundesstraße drei Stunden gesperrt


Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, am Krad ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße wurde bis zum Abschluss der erforderlichen Maßnahmen für drei Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren neben drei Funkstreifenwagen der Polizei, die Freiwilligen Feuerwehren Schladen, Gielde und Hornburg mit 35 Einsatzkräften, zwei Rettungswagen, der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 30, sowie drei Notfallseelsorger. Zur andauernden Ermittlung der Unfallursache wurden zusätzlich ein Sachverständiger benachrichtigt und die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt.


zur Startseite