Sie sind hier: Region >

Nach Unfall am Heidbergtunnel - A39 wird gesperrt



Braunschweig

Nach Unfall am Heidbergtunnel - A39 wird gesperrt

Bei dem Unfall seien Teile der Verkehrssteuerung des Heidbergtunnels beschädigt worden.

von Julia Fricke


Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am heutigen Donnerstag kam es gegen 12:57 Uhr zu einem Unfall auf der A39 in Fahrtrichtung Wolfsburg in Höhe der Abfahrt zur A36. Hierbei ist ein Fahrer mit seinem Fahrzeug alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei ein Trafohäuschen beschädigt, wie die Polizei auf Nachfrage von regionalHeute.de berichtet. Deshalb seien Teile der Verkehrssteuerung des Heidbergtunnels ausgefallen, weshalb die A39 in Fahrtrichtung Wolfsburg ab Dreieck Braunschweig-Süd/West gesperrt werde.



Das Tunnelbauwerk selbst sei nicht betroffen, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt. Die beschädigten Steuerungselemente seien außerhalb des Bauwerks untergebracht. Wie die Behörde weiter mitteilte, sei derzeit unbestimmt, wann die technischen Einrichtungen wiederhergestellt werden können und die A 39 wieder für den Verkehr zur Verfügung stehen werde.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


zur Startseite