Sie sind hier: Region >

Nach Unfall auf A39: Polizei sucht Zeugen



Braunschweig

Nach Unfall auf A39: Polizei sucht Zeugen


Nach einem Unfall auf der A39 sucht die Polizei nun Zeigen. Symbolfoto: Anke Donner
Nach einem Unfall auf der A39 sucht die Polizei nun Zeigen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Polizei sucht den Zeugen eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagmorgen auf der A39 in Fahrtrichtung Kassel, kurz hinter dem Autobahnkreuz BS-Süd ereignete.



Laut Polizei fuhr am Freitag gegen 6.19 Uhr eine 34-jährige Frau mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Kreuz BS-Süd kommend den rechten Fahrstreifen, der auf die A391 führt. Aus dem Hauptfahrstreifen der A39 wollte ein Sattelzug plötzlich ebenfalls auf diese Spur wechseln. Trotz einer sofortigen Bremsung konnte die Frau einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Nur durch glückliche Umstände wurde sie nicht gegen die Betongleitschwelle gedrückt.

Der Sattelzug fuhr weiter, obwohl die Frau sich sicher war, dass der Fahrer den Unfall bemerkt haben musste. Ein bislang unbekannter Autofahrer hielt bei der Unfallbeteiligten kurz an und wollte den verursachenden Lkw verfolgen, um die erforderlichen Daten zu ermitteln. Er hinterließ jedoch weder seine Personalien noch ein Rückrufnummer.


Dieser Unfallzeuge sowie weitere Personen, die Angaben zum Unfallhergang oder dessen Verursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Wache der Autobahnpolizei Braunschweig unter der Rufnummer 0531/476-3715 telefonisch in Verbindung zu setzen.


zur Startseite