Salzgitter

Nach Unfall: Fahrer versuchte zu Fuß zu flüchten

Die Polizei konnte den alkoholisierten Mann stellen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

19.09.2020

Salzgitter. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Baddeckenstedt/Oelber am weißen Wege zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer, der einen Schaden von 14.000 Euro anrichtete, machte sich laut Polizei nach dem Unfall aus dem Staub.



Der 52-jährige Fahrer eines Mitsubishi überfuhr demnach an der Ortseinfahrt Baddeckenstedt/Oelber am weißen Wege eine Verkehrsinsel, geriet auf den Seitenstreifen und stieß gegen einen geparkten Wagen. Beide Autos wurden hierbei stark beschädigt (Totalschaden). Danach verließ der 52-Jährige zu Fuß die Unfallstelle, konnte jedoch im Nahbereich durch die eingesetzten Polizeibeamten angetroffen werden. Da der Mann augenscheinlich unter Alkoholbeeinflussung stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Sachschaden beträgt etwa 14.000 Euro
Euro.


zur Startseite