Sie sind hier: Region >

Region: Niedersachsen hat die kürzesten Pfingstferien



Niedersachsen hat die kürzesten Pfingstferien

Von den Bundesländern in denen es überhaupt Pfingstferien gibt, teilt sich Niedersachsen diesen letzten Platz, bei der Länge der Pfingstferien, mit dem Saarland.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Was Christen genau an Pfingsten feiern, ist mitunter schwer zu vermitteln. Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Grob gesagt geht es an Pfingsten darum, von diesem erfüllt zu sein. Im biblischen Kontext steht das Fest unter anderem auch für das Wirken der Jünger Jesu. Wie lange die Ferien um diesen Feiertag herum gehen, unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland.



Lesen Sie auch: Zu dritt nach Thüringen - Familienurlaub dank 9-Euro-Ticket möglich


In etwa der Hälfte der Bundesländer gibt es überhaupt keine Pfingstferien. Dies hängt unter anderem davon ab, ob die Sommerferien im jeweiligen Bundesland früh oder spät beginnen. Beginnen die Sommerferien etwa bereits im Juni, wie in Nordrhein-Westfalen. In Mecklenburg-Vorpommern haben Schüler die ganze kommende Woche frei. In Bayern und Baden-Württemberg sind sogar ganze zwei Wochen lang Pfingstferien.



Freitag Staus im Raum Hamburg


Traditionell nutzen viele Familien auch aus der Region die Pfingstferien für einen Kurzurlaub. Die ersten Pfingsturlauber blieben am vorigen Freitag insbesondere auf der A1 in Richtung Norden im Verkehr stecken, berichtet der ADAC. Seit dem Mittag waren vor allem die A1 und die A7 rund um Hamburg betroffen. Zwischen Hitteld und Stapelfeld staute sich der Verkehr Richtung Ostsee auf 25 Kilometern. In der Gegenrichtung zwischen Billstedt und dem Maschener Kreuz auf zwölf Kilometern. Zum Ende der Kurzferien werden in der Region ebenfalls Staus erwartet.


zum Newsfeed