Sie sind hier: Region > Peine >

Beim Abbiegen übersehen: Fahrradfahrer in Peine schwerverletzt



Beim Abbiegen übersehen: Fahrradfahrer schwerverletzt

Der Mann kam später in die MHH nach Hannover.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Peine. Am Donnerstag, gegen 14:15 Uhr, ereignete sich am Abzweig der K31 von der B65 bei Handorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Unfall auf der B65 - Autofahrerin verletzt im Krankenhaus


Ein 35-jähriger Mann aus Ilsede fuhr mit einem E-Bike den Radweg entlang der B65 aus Richtung Peine kommend. Ein 50-jähriger Peiner fuhr die B65 in gleicher Richtung und wollte nach links Richtung Handorf abbiegen. Dabei übersah er den Fahrradfahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Radler stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu.



Radfahrer kam nach Hannover


Rettungswagen und Notarzt waren ebenfalls im Einsatz und brachten den Mann später in die MHH nach Hannover. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt, was auch daran gelegen haben kann, dass er einen Fahrradhelm trug, wie es vonseiten der Polizei heißt.


zum Newsfeed